Charterprojekt “so fair”

Spätestens seit der Tragödie von Rana Plaza in Bangladesch, kennen wir alle die großen Missstände in der Modeindustrie: Die prekären Arbeitsbedingungen, welche vor allem weibliche Arbeiterinnen (85% der Mitarbeiter in der Textilbranche sind Frauen) betreffen, verbunden mit Menschenrechtsverletzungen,  sowie Umweltschäden durch die Produktion und die fehlende Nachhaltigkeit.

so fair

Unsere Ziele sind daher auf der einen Seite Bewusstsein schaffen, vor allem bei unserer jungen Generation: Wir möchten mit Hilfe von kompetenten Österreicherinnen, mittels Vorträgen und Infoabenden (z.B. an Schulen, Mädchenzentren, etc.) Aufklärungsarbeit zu diesem Thema leisten.

Auf der anderen Seite wollen wir: Lösungsansätze in Form von Entscheidungshilfen beim Kauf und bei der Auswahl anbieten, sowie Links zu fair- und bestenfalls nachhaltig gefertigten Produkten, auf unserer Webseite eine Plattform zur Verfügung stellen.

Wir werden Veranstaltungen in der Region organisieren, um Themen wie Nachhaltigkeit, Slow Fashion, Second Hand, Recycling,  Upcycling etc.  anzusprechen. Innovative Ideen, sowie Start Up‘s wie z.B. Repair Cafés, Tauschbörsen etc. möchten wir unterstützten und wenn möglich, fast vergessene Handwerkskunst wieder aufleben lassen.

Interesse geweckt: Bitte treten Sie mit uns in Kontakt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.